Verstärker

Im Studio: Jeff Rowland DAEMON Super Integrated – DER Vollverstärker!

Ich bin besonders stolz den Relaunch meines Blogs mit einer Sensation zu starten: Seit heute spielt der Vollverstärker Daemon Super Integrated von Jeff Rowland in meinem Studio!

Ein Schwelgen in Superlativen wäre nur angemessen. Der Daemon Super Integrated spielt am obersten Ende der Audioskala und hat die ersten Kunden hier bereits sprachlos gemacht.
Der Jeff Rowland Daemon Super Integrated ist die All-in-One Schaltzentrale für alle ihre analogen wie digitalen Quellen. Inklusive sind bei meinem Modell die neuen, großen Phonomodule und das neue DAC-Board – vergleichbar Aeris DAC!

Für weitere Informationen zum Jeff Rowland Daemon Super Integrated habe ich die deutsche Broschüre bereitgestellt: PDF-Broschüre Jeff Rowland Daemon Super Integrated

Desweiteren finden sich auf der facebook-Seite von Jeff Rowland Videos zum Daemon. Die elegante Bedienung über das Display sehen Sie in diesem Video: The Daemon! See it in action. Die Lautstärkeregelung über das Schwungrad ist ein haptisches Erlebnis, so fast schwerelos wie diese schwere Metallscheibe schwebt und dreht!

Jeff Rowland Daemon im Hi-Fi Studio Bernd Müller Köln

Bridge Audio – die Stärke der inneren Anrührung als Maßstab

Es gibt viel zu sagen, aber lesen Sie selbst. Und zwar den Bericht der image hifi aus dem Heft Juli/August 2014 über die Komplettanlage von Bridge Audio, hier der Link zum Artikel im PDF-Format. Und das Interview von i-fidelity.net mit Norbert Braasch von Bridge Audio, ebenfalls per PDF.

Die Bridge Audio Referenzanlage ist in meinem Studio vorführbereit!

Bridge Audio Referenzsystem 2013

Bridge Audio Referenzsystem 2013

Das kleine Wunder: Jeff Rowland Model 125

Eine der schönsten Vorführungen im Rahmen der diesjährigen High End Messe in München fand leicht abseits des Trubels auf der parallel stattfinden hifideluxe im Hotel Marriott statt. Das Vertriebsteam von Active Audio – mehrfach prämiert für ihre Musikvorführungen – hat auch dieses Jahr wieder akribisch und penibel gezaubert. Verglichen mit vielen oft streitbaren und lauten Musikdemos fand sich hier eine Oase der Entspannung, hier nahmen viele Besucher Platz und blieben lange, einige zogen lächelnd ihre Ohrstöpsel und hatten sichtbar Freude. 

Die eigentliche Sensation der Vorführung waren neben dem digitalen Vivaldi-System von dCS, dem Plattenspieler von Spiral Groove und den Avalon Acoustics Lautsprechern Transcendent  aber die kleinen Verstärker der Jeff Rowland Design Group, hier die neue Stereoendstufe Model 125 (UVP € 3.750).

In dieser Anlage liefen an der Vorstufe Jeff Rowland Capri S2 mit Phonoplatine zwei Jeff Rowland Model 125 als Monoendstufen geschaltet an der Avalon Acoustics Transcendent, die ich bestens aus meiner Vorführung kenne. Es war alles da, es ist eigentlich wie immer, wenn man Verstärker von Jeff Rowland hört: Wüsste man es nicht besser, könnte man glauben, es ginge nicht mehr besser. Bis man dann die größeren Mitglieder der Rowland-Familie anschließt. Aber kurzum und ohne Abstriche: Die kleinen Model 125 sind Kraftwerke, echte, vollwertige Rowlands, eben kleine Wunder.

Active Audio auf der hifideluxe 2014

Active Audio auf der hifideluxe 2014

Active Audio auf der hifideluxe 2014

Active Audio auf der hifideluxe 2014

Bridge Audio BA Vollverstärker – beginning of a great adventure

Und wieder hat der Bridge Audio BA Vollverstärker – ein für das Bridge Audio Referenz-System modifizierter Arcam A38 – einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Impuls und Homogenität in dieser Preisklasse ohnegleichen. Der BA-CD Spieler auf Arcam CD17 Basis ist schon fest anvisiert und wird als Nächstes diesen schönen Hörraum bereichern.

 Bridge Audio BA38 (Arcam A38 modifiziert für das Bridge Audio Referenz System)

Bridge Audio BA38 (Arcam A38 modifiziert für das Bridge Audio Referenz System)